So personalisieren Sie Ihren Feed und Ihre Unterhaltungen auf LinkedIn

September 2, 2021

Wussten Sie schon, dass Ihre Aktivität auf LinkedIn die Inhalte in Ihrem Feed beeinflusst? Ihr LinkedIn Feed zeigt Ihnen Nachrichten und Neuigkeiten an, die für Sie relevant sind – etwa von Personen, mit denen Sie online vernetzt sind, von Organisationen und Unternehmen, denen Sie folgen, oder auch zu Themen, für die Sie sich interessieren. 

Dieser Leitfaden gibt Ihnen Tipps, wie Sie Ihr Nutzererlebnis auf LinkedIn personalisieren können – vom Aufbau einer vertrauenswürdigen Community bis hin zur Anpassung Ihres Feeds und Ihrer Unterhaltungen. 

Bauen Sie sich ein vertrauenswürdiges Netzwerk auf 

  • Vernetzen Sie sich vor allem mit Personen, die Sie kennen und denen Sie vertrauen:  Ihr Feed setzt sich primär aus Beiträgen von Mitgliedern zusammen, mit denen Sie vernetzt sind oder denen Sie folgen. Seien Sie also vorausschauend beim Aufbau Ihres Netzwerks, damit Ihr Feed für Sie relevant bleibt. Hier finden Sie nähere Informationen rund um den Aufbau vertrauenswürdiger Netzwerke. 
  • Entfolgen Sie Nutzern und Diskussionen: Ein vielfältiges und aktives Netzwerk bzw. der daraus entstehende Feed hilft Ihnen dabei, Ihre Zeit auf LinkedIn effektiv zu nutzen. Deshalb sollten Sie auch regelmäßig prüfen, ob das Entfernen von Verbindungen oder Unterhaltungen, die nicht mehr relevant für Sie sind, sinnvoll ist. Auch wenn die Inhalte der entsprechenden Kontakte nicht mehr sichtbar für Sie sind, können Sie trotzdem vernetzt bleiben. Folgen Sie dazu diesen einfachen Schritten.
  • Schalten Sie Gespräche oder Seiten stumm: Sie können eine Unterhaltug ausblenden bzw. ‘stummschalten’. Das bedeutet, dass sie in Zukunft in Ihren E-Mail-Benachrichtungen bzw. über Mitteilungen keine proaktiven Nachrichten mehr bekommen, sobald einer Ihrer Kontakte den Inhalt dieser Diskussion kommentiert, darauf reagiert oder erneut geteilt hat. Hier erfahren Sie, wie Sie die Stummschaltung eines Gesprächs jederzeit aufheben können. 

Personalisieren Sie Ihren Feed 

  • Teilen Sie uns mit, was sie speichern oder nicht sehen wollen: Um Ihren Feed zu verwalten, können Sie uns auch proaktiv mitteilen, welche Inhalte Sie gerne seltener sehen würden. Klicken Sie hierfür auf die drei Punkte (...), die sie rechts oben bei einem Beitrag sehen. Es gibt dann eine Reihe von Optionen, darunter das Speichern des Beitrags, um ihn später noch einmal lesen zu können, das Ausblenden des Beitrags durch Klicken auf "Ich möchte das nicht sehen" und das Melden des Beitrags.  
  • Teilen Sie Ihre Meinung: Wenn Sie Beiträge liken, kommentieren oder teilen, signalisieren Sie uns, dass diese Art von Beiträgen interessant für Sie sind. Wenn Sie Personen folgen, signalisieren Sie uns, dass sie deren Beiträge gerne lesen, das Abonnieren von Newslettern und das Folgen von Hashtags  zeigt uns auch, welche Inhalte sie als relevant für Ihre Karriere oder in Bezug auf ihre Interessen erachten. Basierend auf diesem Feedback, zeigen wir Ihnen weitere Beiträge an, die Ihre Interessen widerspiegeln. Umgekehrt stellen wir zudem sicher, dass Ihre Beiträge vermehrt in den Feeds der Mitglieder auftauchen, die Ihre Inhalte zuvor geliked oder kommentiert haben. 
  • Verwenden Sie Hashtags: Von allgemeinen Themen wie #kreativität oder #content bis hin zu Schlagworten wie #blacklivesmatter oder #digitalmarketing – Hashtags sind eine weitere Möglichkeit, Inhalte und Diskussionen in Ihrem Feed zu optimieren. Klicken Sie einfach auf einen beliebigen Hashtag im Feed und dann auf „Folgen“ unter dem Titel des Hashtags. Hier finden Sie einige weitere Tipps zur Verwendung von Hashtags.   

Steuern Sie Ihre Konversationen  

  • Melden Sie unangemessene Gespräche und Inhalte: Wenn Sie etwas sehen, das Sie für unangemessen oder beleidigend halten, sei es in Profilen, Beiträgen, Nachrichten oder Kommentaren, bitte melden Sie uns dies. 
  • Erfahren Sie mehr darüber, wie Ihre Inhalte geteilt werden: Ihre Beiträge können von Ihren Kontakten und Followern in deren Feed gesehen werden (es sei denn, Sie haben die Sichtbarkeitseinstellungen eingeschränkt). Wenn Ihr Inhalt relevant ist und neue Diskussionen anstößt, ist er möglicherweise auch für andere Mitglieder sichtbar, die nicht mit Ihnen vernetzt sind oder Ihnen folgen.  
  • Legen Sie fest, wer Ihre Beiträge sieht: Je nachdem, was Sie mitteilen möchten, kann es manchmal zielführender sein, nur ein bestimmtes Publikum anzusprechen. Zum Beispiel können Sie Ihre Bekannten, die Sie kennen und denen Sie vertrauen, um einen bestimmten Rat bitten. Sie können bei der Erstellung Ihres Beitrags schnell und einfach kennzeichnen, welches Publikum Sie erreichen möchten. 
  • Legen Sie Ihre Kommentareinstellungen fest: Sie können festlegen, wer Ihre Beiträge vor oder nach dem Teilen kommentieren darf: alle Nutzer, nur Ihre Kontakte oder niemand. Sobald Sie auf „Posten“ klicken, können Sie jederzeit nachträglich ändern, wer kommentieren darf. Zudem können Sie Kommentare, die nicht konstruktiv sind oder die Sie nicht unter Ihrem Beitrag sehen möchten, löschen. Mehr zur Steuerung von Kommentaren finden Sie in unserem Hilfe-Center.